WEINGÄRTEN

„Alles entsteht wie eine junge Pflanze, die zu einem kräftigen Baum wird.“ Die Dynamik im nachhaltigen Weinbau macht ihn lebendig und prägt das Zusammenspiel im vegetativen Jahreszyklus. Eine nebelfreie Zone, Bodenbeschaffenheit, Standort, Sorte und Witterung sind neben der handwerklichen Philosophie und beherzter Leidenschaft das Optimum, um individuelle Weine mit Personalität zu vinifizieren.

ROSENGARTL

Direkt auf Augenhöhe am Weingut, liegt am Ende des Polzerweges, die Lage Rosengartl. Der leicht in den Kessel neigende Weingarten richtet sich mit Blick auf die Karawanken gen Süden. Besonders zur Erntezeit profitieren die Trauben durch die exklusive Nähe zum Weinkeller, wo sie ohne Umwege „stockfrisch“ verarbeitet werden.
Boden
Direkt am Weingut liegt die Lage Rosengartl, mit Blick auf die Karawanken. Als sogenannter Scheibengrund besteht dieser aus vielfältigen Sedimentschichten auf kleinstem Raum, die seit Jahrmillionen dort entstanden sind: Von Schiefer, Kalk, Lehm und Sand bis zu Schotterablagerungen aus der Eiszeit.
REBE
Um die Sortentypizität der Trauben zu stilisieren und die Bedürfnisse jeder Weinrebe ausgezeichnet zu unterstützen, reifen Sauvignon Blanc, Muskateller, Chardonnay, Grauburgunder und Weißburgunder auf dem für sie ganz besonders ausgewählten Untergrund.
WEIN
Ein tiefgründiges, sauberes und strahlendes Aromenspiel ist durch die Ideal-Besetzung der Weißweinsorten garantiert.

LILIENBERG

Die exponierte Südlage, nicht unweit des Weingutes, liegt über dem Völkermarkter Stausee der Drau im Jauntal. Geschützt von Kärntens höchstem Bergmassiv der Nord-Karawanken, dem Obir, beeinflussen im Herbst schon früh kühle Nächte ein überragendes Aromenspektrum in den Beeren und lassen sie so physiologisch voll ausreifen.
boden
Die exponierte Südlage liegt über dem Stausee der Drau im Jauntal. Der karge Schieferboden macht an langen, trockenen Sommertagen eine extra Bewässerung notwendig. Unwetter und Hagel sind dafür so gut wie ausgeschlossen.
rebe
Riesling und Sauvignon Blanc profitieren vom milden Klima der Wasseroberfläche, den kühlen Winden aus dem Wald und bleiben durch die umliegenden Berge gut geschützt.
WEIN
Das mineralisch-puristische Sortenensemble potenziert sich durch ideale Klima- und Bodenverhältnisse zu ausdrucksstarken, fruchtbetonten und terroirgeprägten Weißweinen.

LABITSCHBERG

In prominenter südsteirischer Lage, im Weinbauort Gamlitz, liefern sich heiße Sonnenstrahlen mit den angenehm kühlenden Winden der Koralm ein ganz besonderes tête-à-tête. Das exzellente Wechselspiel der Gezeiten, der behutsame Umgang mit der Natur und die erfahrenen Werte der Winzerin in ihrer Heimat, bestimmen eine elementare Weincharakteristik mit herausragender Persönlichkeit.
BODEN
Unter der fünf Hektar großen Rebfläche befinden sich feinster Muschelkalk und sandig-lehmige Ablagerungen. Biologische Weingartenwirtschaft ist selbstverständlich auch hier ein wesentliches Kriterium für gesundes und qualitativ hochwertiges Traubenmaterial.
REBE
Der Kegelberg in Gamlitz, auf etwas über 300 m Seehöhe gelegen, bietet einen Rundumblick in die „Steirische Toskana“. Aromatische Würze sowie ausgeprägte Fruchtnoten bespielen die Gaumen der Weinliebhaber weltweit.
WEIN
Elegant gemachte Weine aus dieser Region, wie Sauvignon Blanc und Gelber Muskateller, werden gerne mit Edeltropfen aus Frankreich verglichen.